Monatsbericht

 

Monatsergebnis November 2017: - 1,160 %*

 

Guten Tag, liebe Börsianer und bisherige Teilnehmer am Gemeinschaftsdepot,

ausgerechnet im letzten Monat des Gemeinschaftsdepots hat uns der US-Dollar einen Strich durch die Rechnung gemacht. Er verlor im November gegenüber dem Euro an Wert, was sich entsprechend negativ auf unsere amerikanischen Aktien und damit auf das Gesamtdepot auswirkte.

In den 30 Jahren unseres Gemeinschaftsdepots, das mit diesem Monatsbericht endgültig geschlossen wird, spielte der Dollar schon immer eine wichtige Rolle. Denn amerikanische Aktien machten von Anfang an einen großen Teil unseres Depotvermögens aus. Was schätzen Sie: Wo stand der Dollar vor 30 Jahren?

Ich habe nachgeschaut: knapp unter dem heutigen Niveau! Vergleicht man den Dollar zu Beginn und am Ende des Gemeinschaftsdepots, waren also eigentlich alle Gedanken über die Währung unnötig – zumindest was den Dollar betraf. Nicht, dass Sie mich falsch verstehen: Kurzfristig haben Währungen selbstverständlich Einfluss, wie uns ja das Ergebnis im vergangenen Monat
gezeigt hat. Ich bin jedoch der Meinung, dass auf Dauer die Qualität der Aktien viel wichtiger ist als Währungen. Sicherlich kann man trotz bester Research-Arbeiten auch mal bei der Aktien­auswahl danebenliegen, von so etwas bleibt leider kein Börsianer verschont. Auch wir nicht.

Doch trotz aller Rückschläge haben wir mit der Anlage in Aktien international agierender Großkonzerne immer versucht, die Herausforderungen der stürmischen (Börsen-)See ordentlich zu meistern. Dabei konnte ich mich stets auch auf mein Team verlassen, das im Hintergrund viel Arbeit geleistet hat.

Deshalb auch an dieser Stelle ein dickes Dankeschön an alle Mitarbeiter und Kollegen, die mir all die Jahre zur Seite standen. Und natürlich auch weiter zur Seite stehen werden. Denn bevor ich jetzt allzu sentimental werde, will ich darauf hinweisen, dass dies kein Abgesang ist. Das Gemeinschaftsdepot mag von nun an Geschichte sein, doch wir sind weiterhin für Sie da.

Mein Team und ich werden uns künftig auf das Fondsmanagement konzentrieren und uns darum bemühen, dabei eine angemessene Wertentwicklung zu erreichen. Künftig eben nicht mehr mit unserem Gemeinschaftsdepot, sondern ab sofort ausschließlich mit unseren Stuttgarter Fonds.

Ich bedanke mich für Ihr langjähriges Vertrauen und würde mich freuen, wenn Sie uns auch künftig als Fondsanleger erhalten blieben. Enden möchte ich den letzten Monatsbericht mit einem Ratschlag, der im Monatsbericht vom Januar 1988 stand – und meiner Meinung nach zeitlos gültig ist:

„Lassen Sie sich nicht vom aktuellen Tagesgeschehen anstecken. Manchmal muss man einfach den Blick nach vorne richten.“

Mit den besten Wünschen
Ihr


Joachim Brandmaier

 

 

Zum Monatsbericht November 2017 (bitte hier klicken)

* Bruttoergebnis - die Nettowertentwicklung entnehmen Sie bitte Ihrem persönlichen Kontoauszug.


     
  • Achtung: Im Gemeinschaftsdepot werden keine Einzahlungen und auch keine Aufstockungen mehr angenommen: Eine Einzahlung/Aufstockung in dieses Gemeinschaftsdepot ist seit 2009 nicht mehr möglich. So haben wir alle Depoteinleger, die vor 2009 einbezahlt haben, steuerlich eindeutig abgegrenzt um sie von der Abgeltungssteuer bestmöglich zu schützen und zu verschonen. 

 



Risikohinweis / Disclaimer
Die Weiler & Eberhardt Depotverwaltung AG gibt weder eine Einladung zur Zeichnung noch ein Angebot zum Kauf oder Verkauf von Aktien, Fonds oder sonstigen Finanzinstrumenten ab. Bei diesen Informationen handelt es sich um reine Werbung, die weder eine individuelle Anlageberatung darstellt noch allen gesetzlichen Anforderungen zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Anlageempfehlungen und Anlagestrategieempfehlungen noch einem Handelsverbot vor Veröffentlichung von Anlageempfehlungen und Anlagestrategieempfehlungen unterliegt. Sie stellt auch keine allumfassende Information sicher. Weitere Ausführungen zu den oben beschriebenen Fonds finden Sie in den wesentlichen Anlegerinformationen. Alleinige Grundlage für den Kauf der dargestellten Fonds sind die aktuellen Verkaufsunterlagen (der Verkaufsprospekt mit Verwaltungsreglement, der Jahres- und Halbjahresbericht und die wesentlichen Anlegerinformationen). Diese können auf den Internetseiten der Verwaltungsgesellschaft IPConcept (Luxemburg) S.A. (www.ipconcept.com; Rubrik: Fondsübersicht) und der Vertriebsgesellschaft (www.weiler-eberhardt.de; Rubrik: Zahlen & Fakten) kostenlos in deutscher Sprache abgerufen werden und sind am Sitz der Verwaltungsgesellschaft, der Verwahrstelle, bei den Zahlstellen und der Weiler & Eberhardt Depotverwaltung AG als deutscher Vertriebsgesellschaft (Telefonnummer 0711-61414 555) auch kostenlos in Papierfassung erhältlich.

Beim Kauf der Fonds über die Börse Hamburg fällt neben den banküblichen Ordergebühren ein Spread an, der derzeit meist unter 0,4 Prozent liegt. Der beim Börsenhandel geltende Kurs kann von dem Gesamtwert der im Fonds gehaltenen Vermögensgegenstände abweichen. Die Chancen und Risiken zur Anlage im Fonds sind dem Verkaufsprospekt mit Verwaltungsreglement und den wesentlichen Anlegerinformationen zu entnehmen. Entwicklungen in der Vergangenheit stellen keinen zuverlässigen Indikator für die zukünftige Wertentwicklung dar und bieten keine Garantie für einen Erfolg in der Zukunft. Fonds können Kursverluste erleiden, selbst ein Totalverlust ist nicht ausgeschlossen. Bei Fremdwährungsanlagen sollte beachtet werden, dass die Rendite infolge von Währungsschwankungen steigen oder fallen kann. Die Betrachtung einer steuerlichen Behandlung ist abhängig von den persönlichen Verhältnissen des jeweiligen Kunden und kann künftigen Änderungen unterworfen sein.

Hiermit distanzieren wir uns ausdrücklich von allen fremden Inhalten, auf die wir eventuell verweisen, und machen uns diese Inhalte nicht zu eigen. Diese Erklärung gilt bezogen auf unsere Internetseite für alle auf unseren Seiten angebrachten Links auf die Seiten anderer Anbieter. (Stand: 15.03.2017)

Verkaufsprospekt  ·  Wesentliche Anlegerinformationen  · Halbjahres-, Jahresberichte